Seebad Bansin.

 

Im Zuge der in Deutschland entstehenden Badekultur wurde Bansin 1897 gegründet. Bansin bot mit seiner Lage und dem breiten, weißen Ostseestrand dafür beste Voraussetzungen. Der neue Badeort wuchs sehr schnell und so entstanden eine Vielzahl von Hotels und kleinen Pensionen. Die zügig wachsende Bedeutung von Bansin als Badeort auf der Insel Usedom führte dazu, dass der Kaiser bereits 1901 dem Ort die kommunale Selbstständigkeit verlieh. 1911 wurde Bansin an das Eisenbahnnetz angeschlossen, was ein noch stärkeres Wachstum des Ortes zur Folge hatte.

Nach 1991 erlebte Bansin eine Sanierungsphase, die dazu führte, dass Bansin zur alten Pracht zurück gefunden hat. Die Rekonstruktion der alten Bäderarchitektur erfolgte mit viel Liebe zum ursprünglichen Detail.

Bansin ist, wie die anderen Kaiserbäder auch, in jedem Fall einen Besuch wert. Sie finden dort sehr gute gastronomische Einrichtungen und genügend Einkaufsmöglichkeiten.

Schloss am Haff GmbH, Zum Borken 3-4,

17406 Stolpe auf Usedom,

E-Mail:  rezeption@schlossamhaff.de 

Telefon: 038372-779054

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
UA-71521903-1