In Stolpe auf Usedom:" Vom Eise befreit sind Strom und Bäche,..."

Aktualisiert: Sept 23



Ostklüne Schloss am Haff in Stolpe auf Usedom
Ostklüne auf Usedom

...durch des Frühlings holden, belebenden Blick, im Thale grünet Hoffnungs-Glück; der alte Winter, in seiner Schwäche, zog sich in raue Berge zurück...". Was haben wir den Osterspaziergang aus Goethes Faust in der Schule gepaukt. Meine Kinder nicht, aber wir. Wenn ich jetzt, wo der Frühling sich mit aller Macht durch die restwinterlichen Temperaturen bohrt, über die noch kargen Flächen wandere, muss ich an die tief in meinem Gedächtnis verankerten Zeilen denken. Man merkt es überall. Die Natur meldet sich zurück und zeigt ihre Kraft. Die ersten Frühblüher brechen durch den noch harten Boden. Man hat das Gefühl, dass auch Stolpe erwacht. In Ostklüne, nicht weit von Stolpe, geben die letzten Eisschollen, die im Wasser verbliebenen kleinen Boote wieder frei. Das Schloss Stolpe wirkt noch kahl und verlassen, lässt aber schon erahnen, wie das Leben auch hier zurückkehren wird.

Schloss Stolpe auf Usedom
Schloss Stolpe

Bald werden uns wieder die blühenden Bäume umgeben und die Sonne wird unseren Vitamin D - Spiegel neu regulieren. Leider ist es in Corona-Zeiten noch nicht ganz sicher, ob auch die ersten Gäste diese Zeit bei uns erleben können. Ostern in Stolpe ist eigentlich ein "Muss" für Usedom-Fans. Es ist eine schöne Zeit. Die Ferienwohnungen von Schloss am Haff sind bereit und warten auf die Gäste, auch wenn es noch einige Zeit dauern wird, bis wir unsere Gäste wieder begrüßen können. Wir wünschen uns allen, dass die letzte Strophe von Goethes Osterspaziergang bald für uns wieder Realität wird. "Ich höre schon des Dorfs Getümmel, Hier ist des Volkes wahrer Himmel, Zufrieden jauchzet groß und klein: Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein."




106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Schloss am Haff Das Zuhause für Ihren Urlaub
 
UA-71521903-1